» zurück

Eine Gartenoase auf Mass

Ein schöner Garten will gut geplant sein. Bevor man sich im Frühjahr ans Graben und Säen macht, sollte man sich für die Gestaltung des Gartens Zeit nehmen und sich einige Gedanken durch den Kopf gehen lassen.

In mehreren Schritten zum Traumgarten
Es gibt viele Arten von Gärten: Nutz-, Zier-, Gemüse-, Wasser-, Stein- oder Vorgärten. Die Art des Gartens für den man sich entscheidet, bestimmt folglich auch die Planung. Die Planung sollte anschliessend auf Papier oder dem Computer festgehalten werden. Man erstellt einen Plan mit allen Lücken und Pflanzen im Beet – und zwar nicht grob skizziert, sondern genau vermessen.

Radikalere Schritte bei der Planung, beispielsweise das Entfernen von ganzen Bäumen, sollte man aber gründlich überdenken und eventuell einmal überschlafen. Denn es kann lange dauern, bis die neuen Pflanzen wieder die grössen des entfernten Baumes erreichen.

Auch die Kosten und der Zeitaufwand sollten gut kalkuliert werden, damit keine bösen Überraschungen lauern. Eine Neugestaltung des Gartens ist nicht günstig.

Fachkompetente Hilfe
Man sollte berücksichtigen, dass sich nicht jede Pflanze für jeden Standort eignet. Auch die Grösse und Struktur einer Pflanze sollte zum Standort passen. Wer sich nicht ganz so gut auskennt, nimmt dafür am besten ein Pflanzenlexika zur Hilfe. Oder man informiert sich in einem Baumschulkatalog, in welchem Gärtner ihr Angebot beschreiben. Bei einem Gartenbauer findet man kompetente Unterstützung und kann die Planung mit spezieller Planungssoftware machen lassen. In der Umgebung gibt es einige Adressen, bei denen denen man gut beraten ist:

Schinznach-Dorf: Zulauf AG
Felsenau: Art of Garden GmbH
Rekingen: Bäumig GmbH
Leuggern: Garten-Team Rennhard GmbH
Untersiggenthal: Hotz Gartenbau AG
Hausen: Winkenbach
Hausen: Hortima AG
Klingnau: Oeschger Gartengestaltung GmbH
Brugg: Michel Gartenbau
Brugg: Naef Landschaftsarchitekten
Brugg: Gartenservice Fischer
Riniken: Reding Gärten AG
» zurück