» zurück

Die köstliche Vielfalt Asiens

Die asiatische Küche lebt durch eine Vielfalt an Aromen und wunderbar exotische Gemüse- und Obstsorten. Jedes asiatische Land mit seinen Regionen hat eigene Spezialitäten zu bieten.

Exotisch, scharf und einzigartig
Die Küche Thailands kombiniert Einflüsse aus China, Indien und Indonesien, behält jedoch dabei einen eigenständigen Charakter. Exotische Zutaten machen die thailändische Küche zu einem besonderen Geschmackserlebnis mit fruchtigen, scharfen und sehr aromatischen Bestandteilen. Daher hat die thailändische Küche auch den Ruf, eine der besten der Welt zu sein. Und auch das Auge isst mit: Aus Kürbissen wird dekoratives Geschirr für Fruchtsalate geschnitzt, aus Melonen entstehen wunderschöne rot-weiss-grüne Blumen, Möhren, Papaya und Ananas werden zu Rosenblüten und in zurecht geschnittenen Bananenblättern werden schmackhafte Leckerbissen serviert. Wer Lust auf authentische Thai-Küche hat, wird bei Nee's Thai Take Away in der Brugger Altstadt bestimmt satt. Und vom Montag bis Freitag gibt es im Dampfschiff Brugg einen Mittagstisch mit thailändischen Menüs aus regionalen und Schweizer Produkten zum Geniessen vor Ort oder als Take Away. Das Thai Gambrinus Restaurant in Döttingen bietet die kulinarische Vielfalt der thailändischen Küche in einer lockeren und entspannten Atmosphäre mit kontinuierlich wechselnden Produkten. Im Brugger Restaurant Mekong können sich die Gäste ihr Menü mit Spezialitäten aus Thailand, aber auch aus China und Vietnam am reichhaltigen Buffet selber zusammenstellen.

Frühlingsrollen, Dim Sum und Co
China hat eine traditionsreiche Küche, die aufgrund der Ressourcen der verschiedenen Regionen unglaublich vielfältig ist. Immer bestimmen die landwirtschaftlichen Bedingungen die Auswahl der Grundnahrungsmittel. Hier erfahren Sie mehr über regionaltypische Spezialitäten der chinesischen Küche. Eine typische und beliebte Spezilität sind beispielsweise Dim Sum. Das sind gedämpfte oder frittierte Häppchen aus der kantonesischen Küche. Gern werden verschiedene Dim sum auf einmal gereicht – zusammen bilden sie eine abwechslungsreiche Mahlzeit. Diese und andere feine chinesische Gerichte werden beispielsweise im Restaurant Golden Bauhinia in Brugg serviert. Das Restaurant Ming Dao in Bad Zurzach hat nebst chinesischen Gerichten auch Speisen aus Thailand, Japan und Nepal auf dem Menü. Das absolute Highlight im Ming Dao sind die regelmässig stattfindenden kulinarischen Abende auf Basis der Fünf-Elemente-Küche.

Aromatisch und farbenfroh
Indisches Essen ist ein Fest für die Sinne. Die raffiniert gewürzten Speisen werden traditionell auf dem Thali angerichtet, einem Metalltablett mit kleinen Schüsseln, die unterschiedliche Speisen enthalten. Passend dazu werden Reis, Naan-Brot und Papadam serviert. Als erfrischende Getränke werden süsse und pikante Lassis oder Säfte angeboten. Die Kugiss Kitchen in Windisch offeriert eine Vielzahl von indischen Gerichten mit originalem indischem Geschmack.

Sushi und Sake aus Japan
Sushi ist vor mindestens 2000 Jahren entstandene Methode, Fisch in Reis haltbar zu machen. Es gibt Maki (Röllchen), Nigiri (Häppchen) und Temaki (gerollte Tüte) – Maki und Temaki werden in hauchdünne, geröstete Algenblätter eingepackt. Diese Röllchen und Häppchen werden nach Form und Farbe kunstvoll arrangiert. So entstehen kleine Kunstwerke, die nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge erfreuen. Diese isst man dann mit den Fingern oder mit Holzstäbchen, taucht sie kurz in Sojasauce, in die ein wenig Wasabi gemischt wurde und isst sie dann abwechselnd mit Gari (in Essig eingelegte Ingwerscheiben). Traditionell trinkt man dazu am besten Grünen Tee oder Sake. Sushi enthält nur sehr wenig Fett und das ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Es ist deshalb eine kalorienarme, dennoch sättigende Kost. Eine grosse Auswahl an Sushi-Häppchen bietet das Restaurant Grand Asia in Gebenstorf.

» zurück