Foto: AyurPrana Praxis für ganzheitliche Behandlungen in Mülligen

Foto: AyurPrana Praxis für ganzheitliche Behandlungen in Mülligen

Foto: Aurum Gesundheitszentrum in Ehrendingen
» zurück

Yin und Yang im Gleichgewicht

Chinesische Behandlungsmethoden werden schon seit den 60er-Jahren sind in der Schweiz angeboten. Gegen Ende der 90er-Jahre gab es einen Wandel in der Szene der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und somit ein Ausweitung des Angebots. Heute bietet sogar die Privatspitalgruppe Hirslanden ihren Patienten in vier Kliniken TCM an. Aber was genau ist TCM eigentlich?

Die Grundlagen von TCM
Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein umfassendes Medizinsystem, das im Laufe der letzten 2500 Jahre in China entstanden ist. Entgegen dem somatischen (auf Krankheitsbilder bezogenen) und mikroskopischen (detailbetrachtenden) Ansatz der westlichen Medizin stellt die TCM eine funktionelle und ganzheitliche Medizin dar. In der TCM hängt die Gesundheit jedes Menschen von einem Gleichgewicht zwischen den gegensätzlichen Kräften Yin und Yang ab. Solange Yin und Yang im Gleichgewicht bleiben, sind Körper und Geist gesund. Wird eine der Kräfte jedoch übermässig stark oder zu schwach, führt das zu einem Ungleichgewicht und zu Krankheit.

Das Zusammenwirken von Yin und Yang, von kalt und warm, von passiv und aktiv lässt eine Art Lebensenergie, bekannt als Qi (Aussprache: tschii), entstehen. Qi fliesst auf klar erkennbaren Bahnen, den Meridianen oder Leitbahnen, und verbindet die Regionen und Teile des Körpers miteinander. Genau wie Yin und Yang muss auch Qi in Harmonie sein: Solange Qi in genügender Menge im ganzen Körper ungehindert fliessen kann, ist der Mensch physisch und psychisch gesund. Krankheiten werden hervorgerufen durch gestörte Qi- Flüsse. Darum liegt das Hauptziel der Behandlung immer im Ausgleich von Yin und Yang sowie in der Gewährleistung einer freien Qi-Zirkulation.

Es gibt in der Traditionellen Chinesischen Medizin verschiedene Methoden oder Fachrichtungen. Dazu gehören Akupunktur, chinesische Arzneimittel und Diätetik, Tuina Massage oder auch Qi Gong. 

Therapeuten und Therapeutinnen in der Region
Die Schweizerische Berufsorganisation für Traditionelle Chinesische Medizin SBO-TCM ist die grösste Organisation für TCM in der Schweiz. Sie vereinigt die Mehrheit aller aktiv praktizierenden TCM-Therapeutinnen und -therapeuten in allen vier Landesteilen. Auf ihrer Homepage findet man Therapeuten und Therapeutinnen in der Nähe und viele spannende Infos rund ums Thema. Hier sind einige der Praxen in der näheren Umgebung: 

Brugg: TCM-Helvetica
Brugg: TCM-Heilpraxis Priska Bucheli
Bad Zurzach: TCM Ming Dao
Bad Zurzach: Therapie im Parkhotel
Windisch: TCM-Praxis Kermautz
Windisch: Monika Blum
Mülligen: AyurPrana Praxis für ganzheitliche Behandlungen
Ehrendingen: Aurum Gesundheitszentrum
» zurück