Porto

Porto

Dresden

Brügge
» zurück

Auf weniger bekannten Wegen: Städtetrip in Europa

Wer nur für ein verlängertes Wochenende verreisen möchte, fliegt meist in eine der grossen europäischen Hauptstädte wie London oder Paris. Dabei gibt es einige genauso interessante, kleinere Städte, die - Abseits vom grossen Rummel - einiges zu bieten haben. Hier werden drei europäische Städte vorgestellt, die man gesehen haben muss. 

Porto
Wer nach Portugal reist, sollte nicht nur Lissabon somdern auch der kleineren Hafenstadt Porto unbedingt einen Besuch abstatten. Nebst dem berühmten Portwein und vorzüglichem Essen lockt die trendige Stadt mit einer faszinierenden Architektur und einer entspannten Atmosphäre. Der Stadtteil Ribeira am Flussufer mit seinen bunten Fassaden und schmalen Gässchen ist nicht umsonst UNESCO-Weltkulturerbe. Und die Aussicht von der Dom Luís I Brücke - dem Wahrzeichen der Stadt - ist schlicht atemberaubend. 

Dresden
Obschon die Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg grösstenteils zerstört war, gilt sie heute als das traditionsreiche Kultur- und Wissenschaftszentrum Sachsens mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten und Museen. In der Altstadt bezaubern unter anderem die wiederaufgebaute Frauenkirche, die Schlosskirche und die berühmte Semperoper. Aber auch die quirlige Neustadt auf der anderen Seite der Elbe ist ein Besuch wert. Dort warten schön restaurierte Barockhäuser und urchige Biergärten.

Brügge
Das belgische Kleinod ist eine der faszinierendsten Städte Europas. Die malerische Altstadt wurde im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und 2002 erhielt sie den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“. Auf die Touristen warten der mittelalterliche Stadtkern, der Belfried auf dem Marktplatz mit seiner neogotischen Krone, die berühmten Grachten und schmalen Gassen sowie die detailreichen Sakralbauten. In vielen der historischen, von Efeu und wildem Wein bewachsenen Häusern, laden schmucke kleine Cafés zum Verweilen ein. 

Bad Zurzach: Travelhouse Zurzach
Windisch: Knecht Reisen AG
Brugg: TUI
» zurück