Foto: Coiffeur Colette in Döttingen

Foto: Coiffeursalon Carlucci in Bad Zurzach

Foto: La Estrada in Brugg
» zurück

Für volles und gesundes Haar

Nach 25 beginnt der Körper immer weniger Hyaluronsäure zu bilden und Haut und Haare verlieren an Feuchtigkeit. So erstaunt es nicht, dass man Hyaluron in den verschiedensten Kosmetikprodukten wie Cremes, Conditioners und Shampoos findet. Aber was macht Hyaluronsäure so speziell und was bringen Shampoos mit Hyaluron tatsächich?

Was ist Hyaluron?
Hyaluron besteht aus vielen Zucker-Molekülen, wird daher Polysaccharide genannt, und ist eine körpereigene flüssige Substanz, die an vielen Stellen zum Einsatz kommt. Sie sorgt beispielsweise für Biegsamkeit im Knorpel und Elastizität im Bindegwebe.

Was bingt Hyaluron im Shampoo?
Es hat die Fähigkeit, Wasser zu speichern: ein Gramm Hyaluron kann sage und schreibe bis zu sechs Liter Wasser binden. Im Shampoo beispielsweise füllt es die Feuchtigkeitsdepots der Haare wieder auf und hilft so im Kampf gegen ausgetrocknetes und stumpfes Haar. Es macht die Haare kämmbarer und glätter ohne dass sie dabei schwerer werden. 

Brugg: Haarpraxis Judith Fernandez
Brugg: Coiffeur Da Vinci
Brugg: City-Coiffure
Brugg: La Estrada
Brugg: il capello
Brugg: Hair & Beauty Beyza
Döttingen: Coiffeur Colette
Döttingen: Haardesign Susanne
Remigen: Coiffeur Esther
Bad Zurzach: Coiffure Carlucci
Windisch: VStyle
Windisch: Venus Coiffure & Beauté
Lupfig: Coiffeur Samiha
Ehrendingen: Hairstudio-Kloter
Turgi: Hair Team Huber
» zurück