» zurück
Brugg - Wilfried Meichtry im Odeon

Verliebte Feinde – Iris und Peter von Roten

Lesung von Wilfried Meichtry mit Filmausschnitten aus verschiedenen Archiven

Die Juristin Iris von Roten wurde 1958 mit ihrem feministischen Manifest «Frauen im Laufgitter» über Nacht zur meistgehassten Frau in der Schweiz. Verheiratet war sie mit dem katholisch-konservativen Walliser Juristen und Politiker Peter von Roten. Für die Ehe, das hatte Iris von Roten durchgesetzt, musste von Anfang an völlige Eigenständigkeit jedes Partners in ökonomischen, politischen, beruflichen und sexuellen Belangen gelten.

Das Buch ist eine aussergewöhnliche Liebes- und Ehegeschichte, dazu eine private, politische und kulturelle Zeitgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert. Spannend geschrieben wie ein guter Roman, liest sich die Geschichte von Iris und Peter von Roten als Abenteuer des modernen Lebens. Das Buch wurde mit dem Berner Buchpreis ausgezeichnet.

Wilfried Meichtry studierte Germanistik und Geschichte. Seit 2005 arbeitet er als freischaffender Historiker, Schriftsteller und Drehbuchautor.

1.2.2019
20:15 Uhr

Odeon
Kulturhaus beim Bahnhof
Bahnhofplatz 11
5200 Brugg
Tel. 056 450 35 65

info@odeon-brugg.ch
www.odeon-brugg.ch
» zurück