» zurück
Brugg - Melinda Nadj Abonji im Odeon

«Schildkrötensoldat»

Zoltán Kertész, blauäugiger Sohn eines «Halbzigeuners» und einer Taglöhnerin mit ständig wechselnden Liebhabern, ist der Aussenseiter in einem kleinen Ort in Serbien. Als 1991 der jugoslawische Bürgerkrieg ausbricht, sehen das die Eltern als Chance für den Sohn: In der Volksarmee soll der «Taugenichts», der «Idiot», zuerst zum Mann und dann zum Helden werden. Aber Zoltán passt auch dort nicht ins System, stellt die falschen Fragen und die auch noch stotternd. Eine scheue und zugleich innige Freundschaft verbindet Zoltán mit seiner Cousine Anna, die in der Schweiz lebt und ihn wegen seiner Fantasie und Sensibilität bewundert. Nach Zoltáns Tod fährt Anna nach Serbien, auf Spurensuche nach der Vergangenheit. Vom Widerstand der Fantasie erzählt die Autorin in einer musikalischen Sprache und in eindringlichen, beschwörenden Bildern.

«Schildkrötensoldat» ist der Nachfolgeroman von «Tauben fliegen auf», der 2010 mit dem Schweizer und dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde.

Melinda Nadj Abonji wurde 1968 in Becsej, Serbien, geboren und kam Anfang der Siebzigerjahre mit ihrer Familie in die Schweiz. Sie lebt als Schriftstellerin und Musikerin in Zürich.

Do. 2. Mai 2019
19:15 Uhr

Odeon Brugg
Bahnhofplatz 11
5200 Brugg

info@odeon-brugg.ch
www.odeon-brugg.ch
» zurück