Foto: Martin Volken

Foto: Martin Volken

Foto: Sibylle Grüter
» zurück
Brugg - Theater Gustavs Schwestern im Odeon

Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

Ein monströses Abenteuer, frei nach dem Bilderbuch von John Fardell.

Nur widerwillig verbringen Lilli und ihr kleiner Bruder Louis das Wochenende bei ihren Tanten. Die beiden Frauen sind seltsam, und das Haus, in dem sie wohnen, ist unheimlich. Was Lilli und Louis nicht wissen: die Tanten leiten eine geheime Schule für Monster.

So kommt es, wie es kommen muss. Louis wird von einem Schlucker verschlungen. Schluck! Lilli muss sofort etwas unternehmen. Einfallsreich und mutig, wie sie ist, heftet sie sich an die Fersen des Monsters. Dieses wird schon bald von einem Schnapper gefressen. Schnapp! Und das war noch nicht das letzte Monster auf ihrem Weg durch Wasser, Wald und Berge … Eine Verfolgungsjagd nimmt ihren Lauf, bei der am Ende die Kleinsten die Grössten sind.

ab 5 Jahren
50 Minuten
Mundart

Spiel: Sibylle Grüter und Jacqueline Surer
Regie: Dirk Vittinghoff
Puppen: Sibylle Grüter
Bühne und Velo: Lük Stucki

So. 22. September 2019
11:00 Uhr

Odeon Brugg
Bahnhofplatz 11
5200 Brugg

info@odeon-brugg.ch
www.odeon-brugg.ch
www.gustavsschwestern.ch
» zurück