Die Gemeinde Elfingen ist alemannischem Ursprungs.
Elfingen das Dorf mit Traditionen.
Blick auf das Umland von Elfingen.
» Fotos: Werner Ernst
» zurück

Gemeinde Elfingen

Rebbau-Tradition

Elfingen liegt in einem idyllischen Seitentälchen des nördlichen Bözbergaufgangs im aargauischen Fricktal. Das ehemalige Rebbau- und Kleinbauerndorf ist heute ein attraktiver Wohnort im Grünen, abseits der hektischen Agglomerationen, wo trotzdem in knapp 30 Minuten sowohl Basel wie auch Zürich erreicht werden können. Die Autobahn-Ein- und Ausfahrten (Basel-Zürich) der A3 in Effingen und in Frick sind weniger als zehn Minuten von Elfingen entfernt. Mit der Postautolinie Frick-Brugg ist Elfingen sehr gut an den öffentlichen Verkehr angeschlossen.

Elfingen war einmal eine alemannische Siedlung. Das kleine Haufendorf hat durch die feine Anpassung seiner kreuzförmigen Anlage an die topografischen Gegebenheiten des Tafeljuras besondere Lagequalitäten. Das Ortsbild von nationaler Bedeutung hat in der Grundstruktur noch regionaltypische Bausubstanz aus dem 17. Jahrhundert und reizvolle Quergassen entlang der Durchgangsstrasse. Noch dominiert der Mehrzweckbau mit den Merkmalen des Jurasteinhauses das Dorfbild. Die Ursprünglichkeit inmitten einer intakten herrlichen Juralandschaft lädt Jung und Alt in Elfingen zum Verweilen ein.

Der Rebbau hat in der Gemeinde Elfingen eine uralte Tradition. Die nach Süden geneigten Hänge sind denn dazu auch wie geschaffen. Es ist anzunehmen, dass die Abtei Murbach im Elsass, die umfangreiche Güter und Rechte in der Region besass, und bereits im Hochmittelalter den Rebbau förderte.

Steckbrief der Gemeinde Elfingen

aktueller Steuerfuss (%) 114
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 2273.1
Einwohnerzahl 271
Fläche (ha) 422
Höhe (m.ü.M.) 457
KindergärtnerInnen 0
VolksschülerInnen 16
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 76
Wohnungsbestand 132

Gemeindeverwaltung Elfingen

Dorfstrasse 4
5077 Elfingen
Tel. 062 876 21 71
Fax. 062 876 21 06
» Homepage
» E-Mail