Die Gemeinde
Remigen liegt eingebettet in die Tafeljurahügel.
Remigen - Idyll mitten auf dem Land.
Die Gemeinde Remigen liegt im Bezirk Brugg.
Die Rebberge rund um Remigen.
In Remigen wohnt man auf dem Land.
» Fotos: Werner Ernst
» zurück

Gemeinde Remigen

In Remigen wird Weinkultur gepflegt

Die Gemeinde Remigen liegt im aargauischen Bezirk Brugg, unweit des bekannten "Wasserschlosses" (Zusammenfluss von Aare, Reuss und Limmat).

Das einstige Bauern- und Rebbauerndorf Remigen liegt einge- bettet in die Tafeljurahügel der Gegend und ist umgeben von Rebhängen, was darauf schliessen lässt, dass immer noch oder wieder vermehrt Weinkultur gepflegt wird.

In Remigen wohnt man auf dem Land, was von den Einwohnern sehr geschätzt wird. Der ursprüngliche Name "Ramingen" weist auf eine alemannische Ortsgründung hin (Endung -ingen). Zusammen mit den Dörfern Lauffohr, Stilli, Rüfenach und Villigen (welche heute noch, wie auch Remigen, zur Kirchgemeinde Rein gehören), bildete Remigen vom Frühmittelalter an den "Hof Rein". Besondere Bedeutung hatte der "Hof Rein" nicht nur seiner Grösse, sondern auch seiner Lage wegen, führte doch eine uralte Handelsstrasse, die Frankreich mit Süddeutschland verband, durch das Gebiet über den Bözberg.

Steckbrief der Gemeinde Remigen

aktueller Steuerfuss (%) 98
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 2549.4
Einwohnerzahl 1065
Fläche (ha) 787
Höhe (m.ü.M.) 394
KindergärtnerInnen 22
VolksschülerInnen 70
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 305
Wohnungsbestand 484

Gemeindeverwaltung Remigen

Steuergässli 273
5236 Remigen
Tel. 056 297 82 82
Fax 056 297 82 91
» Homepage
» E-Mail