Szene aus der Gemeinde Klingnau.
Das geschützte Ortsbild der Gemeinde Klingnau.
Einst die Propstei von Klingnau - heute Schule.
» zurück

Gemeinde Klingnau

Klingnauer Stausee: Bedeutendes Naturschutzgebiet

Der Lage zwischen Stausee und Achenberg verdankt die Gemeinde Klingnau vorzügliche Wohnlagen. Der sonnige Südhang bietet Aussicht ins untere Aaretal, auf den Stausee, in den Schwarzwald und bei guten Sichtverhältnissen bis in die Berner Alpen. Die aus dem örtlichen Rebbau stammenden feinen Klingnauer Weine dokumentieren auch kulinarisch die guten klimatischen Verhältnisse. Das erhaltenswerte Erbe aus der Vergangenheit mit der Altstadt als einem national geschützten Ortsbild verpflichtet Behörde und Bevölkerung von Klingnau. Zu den Nachbar-gemeinden von Klingnau zählen Rietheim, Bad Zurzach, Döttingen, Böttstein, Leuggern und Koblenz.

Die Gemeinde liegt direkt am Klingnauer Stausee. Nach dem Bau des Kraftwerkes Klingnau 1931-35 bildete sich im Staugebiet ein international bedeutendes Schutzgebiet für Wasservögel. Durch die Verlandung im Staubereich entstand ein vielfältiger Lebens- raum für Pflanzen- und Tiergemeinschaften mit seltenen und gefährdeten Vogel-, Amphibien- und Reptilienarten.

Steckbrief der Gemeinde Klingnau

aktueller Steuerfuss (%) 103
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 2401.2
Einwohnerzahl 3179
Fläche (ha) 671
Höhe (m.ü.M.) 328
KindergärtnerInnen 34
VolksschülerInnen 410
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 898
Wohnungsbestand 1413

Gemeindeverwaltung Klingnau

Propsteistrasse 1
5313 Klingnau
Tel. 056 269 21 00
Fax 056 269 21 01
» Homepage
» E-Mail