Blick auf die Weinberge der Gemeinde Döttingen.
  
 
Döttingen am rechten Aare Ufer gelegen.
  
 
Blick auf den ländlichen Dorfkern von Döttingen.
 
» Fotos: Werner Ernst
» zurück

Gemeinde Döttingen

Winzerdorf zwischen Aare und Reben

Döttingen, ein aufgeschlossener und fortschrittlicher Ort, liegt am rechten Ufer der Aare, vier Kilometer vor deren Einmündung in den Rhein und umfasst nebst den Westhängen des Achenberges auch das Mündungsgebiet der Surb. Das Dorf Döttingen hat mit den Gemeinden Böttstein, Klingnau, Bad Zurzach, Tegerfelden und Würenlingen gemeinsame Grenzen. Die Gemeinde Döttingen liegt im Bezirk Zurzach und ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Ab dem Bahnhof Döttingen bestehen gute Bahnverbindungen Richtung Baden-Zürich, aber auch Richtung Bern und Basel und Richtung Koblenz, Waldshut und Bad Zurzach. Döttingen hat eine Zentrumsfunktion im unteren Aaretal / Kirchspiel. Im Südwesten befindet sich die Insel Beznau mit dem Kernkraftwerk und dem Wasserwerk. Diese gehören zu den grössten Arbeitgebern in der Gemeinde Döttingen. Döttingen ist bekannt für sein Winzerfest, das seit 1950 durchgeführt wird.

Steckbrief der Gemeinde Döttingen

aktueller Steuerfuss (%) 80
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 3768.4
Einwohnerzahl 3719
Fläche (ha) 692
Höhe (m.ü.M.) 328
KindergärtnerInnen 72
VolksschülerInnen 453
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 1892
Wohnungsbestand 1596

Gemeindeverwaltung Döttingen

Surbtalstrasse 5
Postfach 81
5312 Döttingen
Tel. 056 269 11 30
Fax 056 269 11 39
» Homepage
» E-Mail