Die Kirche von Leuggern
Die berühmte Lourdes Grotte in Leuggern
Das Einhorn in Hettenschwil
» zurück

Gemeinde Leuggern

Kurort mit malerischem Ortsbild

Die Gemeinde Leuggern liegt im Bezirk Zurzach und besteht aus mehreren Dörfern und Weilern. Rund einen Kilometer nördlich des Hauptorts Leuggern befindet sich der Klingnauer Stausee. Zu den Nachbargemeinden gehören Koblenz, Klingnau, Böttstein, Mandach, Will, Leibstadt, Full-Reuenthal und Waldshut-Tiengen.
Neben vielen Traditionen hat es Leuggern verstanden, den Wandel von der reinen dörflichen Gemeinschaft hin zu einer bunt gemischten Dorfgemeinschaft zu vollziehen. Wachstum findet vor allem in den Dorfteilen Leuggern, Gippingen und Hettenschwil statt. Die Dorfbilder sind vor allem durch Bauernhöfe und ländlich gebauten Einfamilienhäusern geprägt. Die unberührte Landschaft um die Gemeinde herum bietet idealen Raum für Erholung und Freizeitgestaltung. Die Gemeinde Leuggern ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Mit dem Bus kommt man direkt zum Bahnhof Döttingen sowie nach Mandach oder Leibstadt.

Steckbrief der Gemeinde Leuggern

aktueller Steuerfuss (%) 117
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 2199.9
Einwohnerzahl 2110
Fläche (ha) 1376
Höhe (m.ü.M.) 332
KindergärtnerInnen 37
VolksschülerInnen 277
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 920
Wohnungsbestand 924

Gemeindeverwaltung Leuggern

5316 Leuggern
Tel. 056 268 60 60
Fax 056 268 60 50
» Homepage
» E-Mail