Blick auf die Gemeinde Rümikon.
Rümikon an den Hängen des Tafeljuras gelegen.
» Fotos: Werner Ernst
» zurück

Gemeinde Rümikon

Idyllisches kleines Dorf am Ufer des Rheins

Eng eingebettet zwischen dem Rhein und den Hängen des Tafeljuras liegt das kleine idyllische Dörfchen Rümikon. Der Dorfkern besteht aus zwei Häuserzeilen entlang der ehemaligen Landstrasse. Die Gemeinde Rümikon liegt im Bezirk Zurzach. Zu den Nachbargemeinden gehören Mellikon, Fisibach, Wislikofen und Hohentengen.

Es gibt ur wenige Neubauten im Dorf. Eine Ausnahme bildet die Siedlung "Buebenwies", welche im Jahre 1994 mit vier Neubauten errichtet wurde und das Dorfbild erheblich erweiterte. Die "Buebenwies" hatte auch grosse Auswirkungen auf die steigende Bevölkerungszahl. Zwei abgelegene Höfe, der Grashaldenhof und der Leisihof, gehören ebenfalls zum Dorf. Rümikon, das 1113 urkundlich erstmals erwähnt wird, ist eine alemannische Siedlung. Auch Überreste aus der Römerzeit sind vorhanden. Die Grund- mauern einer Warte, die zur Rheinbefestigung im 3. Jahrhundert gehörten, sind noch wohlerhalten. Die meisten Erwerbstätigen sind Wegpendler und arbeiten in der Umgebung Bad Zurzach.

Steckbrief der Gemeinde Rümikon

aktueller Steuerfuss (%) 115
Steuerkraft pro EinwohnerIn (CHF) 1567
Einwohnerzahl 242
Fläche (ha) 292
Höhe (m.ü.M.) 343
KindergärtnerInnen 0
VolksschülerInnen 0
Voll- und Teilzeitbeschäftigte 62
Wohnungsbestand 108

Gemeindeverwaltung Rümikon

Alte Dorfstrasse 1
5332 Rekingen
Tel. 056 265 00 30
Fax 056 265 00 49
» Homepage
» E-Mail