» zurück

Zeitgeist auf die Schippe

Mit diesem nimmt die Kulturkommission Klingnau eine frühere Kleinkunst-Tradition im Propsteikeller wieder auf und möchte die BesucherInnen zum Lachen und Schmunzeln anregen. Mit Michaela Maria Drux gelang es, eine herausragende und wortgewaltige Künstlerin auf die Klingnauer Bühne zu holen. Mit nimmermüder Wortgewalt nimmt die im Dirndlkleid neben dem Kölner Dom aufgewachsene und in Zürich lebende Michaela Maria Drux den Zeitgeist gehörig auf die Schippe und geht den durch den Geschlechterkrieg vorprogrammierten Rollenklischees des medien- und maschinenab- hängigen Trendsettermenschen satirisch, witzig, tiefsinnig, ironisch, parodistisch oder neodadaistisch auf den Grund ... und das im Affentempo. Ob als Opern-Primadonna, als rotzfreche Göre, als nervöse Psychotherapeutin, als verkannte Schwiegertochter – hier geht die postmoderne Post ab und macht so den krassen Genrewechsel zum Programm. Es funktioniert nicht auf „Kopfdruck“ pardon, sondern es setzt auf interaktives Kabarett aus dem Stegreif mit dem spätestens nach den ersten Nummern ganz und gar wach gerüttelten und mitten in Herz getroffenem Publikum. Rasen Sie mit dem Kopf gegen die Wand oder wandeln Sie kopflastig über den Rasen? Wie nassheiss waren Ihre Umschläge bei der letzten fiesen miesen Krise? Überwinden Sie das Internet, flüchten sie vor dem Ehebett und kommen sie ins Kabarett. Die Kulturkommission Klingnau betreibt vor und nach der Vorstellung einen Barbetrieb und freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

„Kabarette sich wer kann“
Michaela Maria Drux

Eine Veranstaltung der Kulturkommission Klingnau

13.3.2010
20:00 Uhr

Probsteikeller
5313 Klingnau
» zurück