» zurück

Sauerbraten mit Wirz

Wacholder und Pfeffer
mit Messer zerquetschen. Danach Zwiebeln mit Lorbeerblättern und Nelken bestecken. Gemüse in Stücke schneiden und alles zusammen aufkochen und auskühlen lassen.
Rindsbraten
in Porzellangefäss mit Beize übergiessen, bis er vollständig bedeckt ist, danach mit Teller beschweren. Zugedeckt fünf Tage kühl stellen und das Fleisch täglich wenden. Fleisch und Gemüse herausnehmen, mit Haushaltpapier trocken tupfen. Beize aufkochen und sieben.
Rindsbraten
in heisser Bratbutter rundum Anbraten, Gemüse dazugeben, kurz mitbraten und alles herausnehmen. Mehl und Zucker schokoladebraun rösten und mit Beize ablöschen. Aufkochen. Fleisch und
Gemüse wieder dazu geben und gut zweieinhalb Stunden schmoren.
Speckwürfel
für den Wirz in heisser Bratbutter glasig braten. Zwiebel, Wirz und Kümmel beigeben und dünsten. Danach mit Bouillon ablöschen und zugedeckt gut eine Stunde garen. Rahm vor dem Servieren beigeben.

Rindsbraten herausnehmen und in Alufolie verpackt kurz ruhen lassen. Sauce absieben, Dörrpflaumen klein schneiden, in Sauce aufkochen. Rindsbraten tranchieren, und mit Sauce servieren.

Zutaten für sechs bis acht Personen:

  • 1,5 Kilogramm Rindsbraten
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Bratbutter, 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 10 Dörrpflaumen
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1/2 Teelöffel Pfefferkörner
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Karotten
  • 1 Sellerie
  • 1 Lauch
  • 7 Deziliter Rotwein
  • 2 Deziliter Rotweinessig
  • 1/2 Zimtstange
  • 80 Gramm Speckwürfel
  • 1 Teelöffel Bratbutter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kilogramm Wirz
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 2 Deziliter Gemüsebouillon
  • 1/2 Deziliter Rahm
Das Rezept ist zusammen mit zahlreichen weiteren im Culinea-Kochbuch "Herbst Winter" zu finden. Die Rezepte darin sind gut erklärt, einfach nachzukochen und mit viel Spielraum für eigene Ideen ausgestattet. so entstehen naturnahe Gerichte, querbeet durch alle Gänge und für jede feine Gelegenheit von Ostern über Grillparties bis Weihnachten und Silvester.
www.culinea.ch